Ofengemüse mit Kräuterquark
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezepte drucken
Portionen Vorbereitung
4 Personen 20 Minuten
Kochzeit
50 Minuten
Portionen Vorbereitung
4 Personen 20 Minuten
Kochzeit
50 Minuten
Ofengemüse mit Kräuterquark
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezepte drucken
Portionen Vorbereitung
4 Personen 20 Minuten
Kochzeit
50 Minuten
Portionen Vorbereitung
4 Personen 20 Minuten
Kochzeit
50 Minuten
Zutaten
Portionen: Personen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Die Kartoffeln schälen und vierteln. Sellerie, Möhre, rote Bete und Pastinake ebenfalls schälen und würfeln. Den Kürbis abwaschen, vierteln, die Kerne mit einem Löffel heraus nehmen und den Kürbis ebenfalls in Würfel schneiden (beim Hokkaido-Kürbis kann die Schale mitgegessen werden). Die Champignons putzen und vierteln, den Lauch putzen, waschen und in grobe Ringe schneiden. Champignons und Lauch beiseite stellen.
  2. Das restliche Gemüse und die Kartoffeln in eine große Schüssel füllen, kräftig würzen und ca. 3 EL Rapsöl zugeben. Dann umrühren, sodass alles Gemüse mit Gewürzen und Öl umhüllt ist. Dann die Mischung auf ein Backblech geben und bei 180°C ca. 50 Minuten garen.
  3. Nach 25 Minuten den Lauch und die Champignons zu dem Gemüse geben und alles einmal umrühren.
  4. Das Ofengemüse schmeckt gut mit Kräuterquark oder Tsatsiki. Beides haben wir im Pfandglas von Birgit´s Hofkäserei aus Telgte.
Dieses Rezept teilen