Sauerkraut-Frittata mit Paprika-Röstkartoffeln und Dip

Zutaten
  

Röstkartoffeln

  • 4 EL Bratöl
  • 2 TL Paprikapulver edelsüß
  • Kräutersalz, bunter Pfeffer aus der Mühle
  • 1,4 kg Kartoffeln festkochen, z.B. Linda

Sauerkraut-Frittata

  • 150 g Zwiebeln
  • 2 EL Bratöl
  • 1 EL Rohrohrzucker
  • 500 g Frischkostsauerkraut
  • 5 Wacholderbeeren
  • 2 Lorbeerblätter
  • 4 Eier
  • 50 g Sahne
  • 100 g geriebener Bergkäse, z.B. Schweizer Bergkristall

Joghurt-Dip

  • 300 g Rahmjoghurt
  • 1 Knoblauchzehe
  • Kräutersalz, Pfeffer, Paprika

Zubereitung

  • Für die Röstkartoffeln den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Kartoffeln mit der Gemüsebürste und Wasser gut säubern und dann in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. In eine große Schüssel geben, mit dem Bratöl, dem Paprikapulver, je 1 TL Kräutersalz und gemahlenem Pfeffer überstreuen und gut vermengen. Die Kartoffelscheiben auf das mit einem Backpapier oder Dauerbackfolie ausgelegtem Backblech verteilen und in ca. 30-35 Minuten goldbraun backen.
    Tipp: wenn Sie die Kartoffelscheiben sehr dünn schneiden, kann man auf diese Weise auch Kartoffelchips sehr einfach selbst machen 🙂
  • Inzwischen für die Frittata die Zwiebel schälen, halbieren und in feine Halbringe schneiden. Öl in der Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin rundherum bei mittlerer Hitze anbraten. Dann den Rohrohrzucker zugeben und unter Rühren leicht karamellisieren lassen. Das Frischkost-Sauerkraut, die Wacholderbeeren und Lorbeerblätter zugeben und mit Kräutersalz, Pfeffer und 1 EL Gemüsebrühe würzen und bei niedriger Hitze10 Minuten garen.
    Dann die Wacholderbeeren und Lorbeerblätter entfernen.
    Eier und Sahne zu einem Guß verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und über das Sauerkraut gießen. Den geriebenen Bergkäse darüberstreuen und bei geschlossener Pfanne und niedriger Hitze in 25 Minuten stocken lassen.
  • Für den Dip Knoblauch schälen, zu dem Joghurt geben und mit Kräutersalz und Pfeffer abschmecken. Gut passt hierein auch ein EL gehackte Petersilie oder Schnittlauch, falls vorhanden.
  • Die Frittata vorsichtig vom Pfannenrand lösen, vierteln und je Teller ein Viertel der Frittata mit den Röstkartoffeln und einem Kleks Dip servieren. Frische Kräuter oder auch das in feine Ringe geschnittene Grün einer Lauchstange über das Gericht streuen, servieren und genießen:-)